Beskiden - Privater Ausflug von Krakau

Erleben Sie eine entspannte Reise und bewundern Sie die Schönheit der Beskiden

termin buchen

Beskiden

Die Beskidische Berglandschaft liegt etwa 150km von Krakau entfernt und ist ein großartiges Touristenziel mit wunderschönen Ausblicken und herrlicher Natur. Sowohl im Sommer als auch im Winter versprechen zahlreiche Attraktionen, wie zum Beispiel, sehr gut markierte und malerisch geführte Touristenpfade, ausgewiesene Aussichtpunkte, Fahrradtouren, oder das schwimmen in kristallklaren Gebirgsbächen ein unglaubliches Erlebnis! Über das ganze Jahr hinweg gibt es zahlreiche Sessellifte, welche sie mühelos zu den besten Panoramen Südpolens bringen! Die Reisezeit von Krakau aus dauert ca. 2 Stunden.

Sie wählen die Attraktionen und Orte, die Sie sehen möchten.

Reisedauer:

bis zu 10 Stunden

Preis pro Person:

  • 2-3 Personen 69 € / 290 PLN
  • 4-6 Personen 49 € / 210 PLN
  • 7-8 Personen 42 € / 180 PLN
A

Der Reisepreis enthält:

  • Einen privaten Mini-Van, klimatisiert und komfortabel – mit einem Fahrer nur für Sie
  • “Tür zu Tür” Service: Sie werden abgeholt und direkt zu / von Ihrem Hotel / ausgewählten Ort in Krakau oder in der Nähe gebracht
  • Deutschsprachige Unterstützung seitens Fahrer
  • Eine Auswahl erfrischender Getränke im Sommer
  • Bequeme Zahlungsmöglichkeit mit der Karte oder Bargeld direkt beim Fahrer

Zusätzliche Kosten

Eintritskarten für ausgewählte Sehenswürdigkeiten sind nicht im Reisepreis enthalten.

Folgende Attraktionen zur Auswahl:

Schmalspurbahn auf den Berg „Żar”
Mehr

Der Berg „Żar“ ist ein großartiger Aussichtspunkt. Vom Gipfel des Berges gibt es ein Panorama des Żywiecka-Beckens mit dem Żywieckie-See, den Gipfeln der Żywiec-Beskiden und der Schlesischen Beskiden sowie der Beskid-Mały-Gruppe, die sich auf der anderen Seite der Soła Magurka Wilkowicka-Gruppe befindet. In dieser Gruppe sind fast alle Gipfel sichtbar.

Brauerei Żywiec – Brauereimuseum
Mehr

Das Żywiec Brauerei Museum wurde 2006 anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Brauerei eröffnet. Schon der Standort des Museums weckt die Neugierde, denn es befindet sich im ehemaligen Keller der Brauerei. Nach dem Überqueren des Museumstores betreten die Gäste die Welt, die von der über 160-jährigen Geschichte der Brauerei und dem darin produzierten Bier geprägt ist. Sie durchlaufen die Messehallen und lernen aktiv die Entwicklung der Brauerei und der Marke Żywiec bis heute kennen. Nach dem Besuch der Museumsräume haben Sie viel Zeit, Bier zu verkosten und kleine Mitbringsel für die daheimgebliebenen zu erwerben.

Altes Schloss in Żywiec – Stadtmuseum
Mehr

Das alte Zywiec Schloss befindet sich an der Stelle, an der einst eine mitellalterliche Burg stand, welche 1477 durch die militärischen Machenschaften von König Kasimir dem Jagiellonen gegen das Komorowski-Wappen Korczak zerstört wurde. Der Wiederaufbau des Schlosses erfolgte in den Jahren 1485-1500; Eine weitere Expansion fand 1567 statt und wurde von Komorowski geleitet. Seit 2005 ist das Alte Schloss Sitz des Stadtmuseums in Żywiec. Im Rahmen der Dauerausstellungen kann die traditionelle Holzarchitekur der schlesischen Woiowodschaft besichtigt werden.

Der Habsburger Palast
Mehr

Der Palast wurde von dem Erzherzog Albrecht von Karol Pietschka entworfen und mehrmals umgebaut. In den Jahren 1893-1895 wurde ein neuer, mit Glasdach gedeckter Flügel geschaffen, in dem Schlafzimmer und Gästezimmer angeordnet wurden. Eine weitere Erweiterung erfolgte, als der Besitz von Żywiec vom verstorbenen Onkel Karol Stefan übernommen wurde. Zu seiner Lebzeit wurde ein Südflügel mit Zu dieser Zeit wurde ein Pavillon für die Erweiterung des Südflügels hinzugefügt, in dem sich der Ballsaal im ersten Stock befand. Er wurde als „der gespiegelte Saal“ bezeichnet, da er rundherum mit Spiegel gefüllt war. Die letzte Erweiterung wurde 1911 vorgenommen.

Marktplatz und Promenade in Wisła
Mehr

Der Marktplatz in Wisła ist der zentrale Platz der Stadt, der in der Zwischenkriegszeit geschaffen wurde. Auf dem Marktplatz unter dem Kurhaus gibt es einen Brunnen, der an heißen Tagen für Erfrischung sorgt, gleich daneben befinden sich Stände mit lokalem Kunsthandwerk. Der Marktplatz ist über das ganze Jahr hinweg sehr interessant und wunderschön anzusehen. Diese Touristenattraktion bietet kleine Cafes, schöne Lokale zum esssen, aber auch gemütliche Parkbänke um die Zeit vor sich hin treiben zu lassen.

Die Sprungschanze in Wisła Malinka
Mehr

Die Sprungschanze in Malinka ist das ganze Jahr über künstlich beschneit, beleuchtet, mit der Oberfläche der Nadel. Mit dem Sessellift neben dem Hügel kann der Turm auch als idealer Aussichtspunkt für Touristen genutzt werden. Der Hügel ist ein Symbol der Dankbarkeit für Adam Małysz. Sie wird seine Verdienste für die Stadt und Polen ehren, weshalb das Objekt nach dem berühmtesten polnischen Skispringer benannt wurde.

Der Sessellift nach Skrzyczne
Mehr

Skrzyczne ist der höchste Gipfel der schlesischen Beskiden, der sich oberhalb von Szczyrk erhebt. Der Sessellift nach Skrzyczne ist ein moderner Aufzug, der aus zwei Abschnitten besteht. Der untere Teil beginnt in Szczyrk und ist ein Zweisitzer-Sessellift, welcher Touristen nach Hala Jaworzyna bringt. Der Zweite Abschnitt geht von Jaworzyna bis Skrzyczne. Auf diesem Teil haben die Touristen einen angenehmen Vier-Personen-Sessel.

Reise mit der Bimmelbahn
See more

Fahrt mit dem Bimmelbahn zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Wisła. Es gibt 3 Routen zur Auswahl. Die Reise dauert etwa 2,5 Stunden.




By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close